FitGym / Männerriege / Stammverein / TVR Startseite Login
NEWS
Ämmelauf: Dem Regen getrotzt (13.09.2008)
Trotz strömendem Regen nahmen ganze 21 Läuferinnen und Läufer von unserem Verein am diesjährigen Ämmelauf teil. Bei diesem Wetter schickt man sprichwörtlich keinen Hund vor die Tür, aber für Läufer gibt es bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung.

Den Anfang machten unsere jüngsten Läuferinnen und Läufer. Über die kürzeste Strecke startete Melanie Kunz, die mit ihrem vierten Rang wegen nicht mal fünf Sekunden am Podest vorbeilief. Einen Podestplatz sicherte sich aber Stefanie Gundi, welche in ihrer Kategorie den zweiten Platz belegte. Aber auch die Leistung der Knaben konnte sich sehen lassen. So erkämpfte sich Raphael Kunz die Silbermedaille und wäre Noah Gabathuler fünf Sekunden schneller gewesen, hätte er sich gleich neben Raphael die Bronzemedaille umhängen lassen können. Er kann aber auch so mit seiner Leistung und dem 5. Rang sehr zufrieden sein. Wenn seine Leistungskurve weiterhin so nach oben zeigt, schafft er es im nächsten Jahr sicher aufs Podest. In der gleichen Kategorie lief auch noch Julian Gundi mit und erzielte mit seinem 9. Platz eine Rangierung in den Top-Ten. Bei den Schülerinnen belegte Nathalie Yavuz den hervorragenden vierten Rang. Bei den Schülern gewann Roman Larentis das Rennen souverän in 3:23 mit der klar schnellsten Zeit an diesem Tag über die Strecke von 1.1km.

Während die jüngeren Läufer ihr Rennen auf den sauberen Asphaltstrassen des Matt-Quartiers absolvieren durften, ging es für die älteren Athleten runter an die Emme. Diese führte bereits beachtlich viel braunes Wasser, aber auch auf den Wegen hatten sich schon einige Pfütze gebildet. Den Abschluss machte aber eine fast 30m lange und 10cm tiefe Kneippanlage kurz vor dem Schlussansteig. Dieser konnte kein Läufer ausweichen, so kamen sicher alle mit gewaschenen Schuhen und Socken im Ziel an. Da neben diesem 10km-Rundkurs keine Kurzstrecke angeboten wurde, musste auch Kevin Yavuz erstmals über die für ihn lange Distanz starten. Er meisterte diese Aufgabe aber mit Bravour und erreichte in seiner Kategorie den vierten Platz (wie seine Schwester bei den Schülerinnen). Das beste Resultat über diese Strecke erreichte Tobias Krauer, der mit 36:40 eine neue persönliche Bestleistung erzielte. Diese Zeit bedeutete Platz fünf in der Hauptklasse und den elften Gesamtrang.

Wir gratulieren allen Läuferinnen und Läufern zu ihrer tollen Leistung und insbesondere für ihren Einsatz bei diesem regnerischen Wetter.

Bilder

zurück
  © by Martin Wüthrich     Newsletter